0681 - 389 470
Datum01.10.2020 - 01.10.2020

Von Leiwen nach Bernkastel-Kues

Eine kulinarische Moseltour

  • TagesfahrtTagesfahrt
  • BusreiseBusreise
  • LandschaftLandschaft


Beschreibung

Die Mittelmosel zählt zweifellos zu den schönsten deutschen Fluss- und Weinbaulandschaften. Der römische Dichter und Gelehrte Ausonius, der im 4. Jh. nach Chr. den Fluss bereiste, gibt mit seinem Preisgedicht „Mosella“ den Ton an: „Gruß dir, Fluss, dich preiset die Flur und dich preiset der Landmann... Und der Fels und die sonnige Höh'. Das Tal und der Abhang, dicht von Reben bepflanzt, ein herrlich Schauspiel uns zeigen.“ Freilich, der moderne Massentourismus und manche Bausünde haben der Moselromantik Abbruch getan, aber „ein herrlich Schauspiel“ ist der windungsreiche und rebengesäumte Fluss bis heute geblieben.

 

Von Saarbrücken aus nehmen wir die A 1 und stoßen bei Mehring ans Moselufer. In Leiwen besteigen wir ein Schiff und folgen dem launigen Flussverlauf stromabwärts bis Bernkastel-Kues. Wir passieren dabei geschichtsträchtige Uferorte wie Neumagen-Dhron und gleiten an berühmten Weinlagen vorbei wie dem „Trittenheimer Altärchen“, dem „Piesporter Goldtröpfchen“ und schließlich dem „Bernkasteler Doctor“. Was es mit letzterem auf sich hat, und gegen welche Leiden er hilft, erfahren wir in der Doctor Weinstube, wo wir zu einem dreigängigen Degustations-Menu eingeladen sind.

 

Bernkastel hatte seine Glanzzeit im Mittelalter. Es war Zollstation an der Straße zwischen Trier und Mainz. Weinhandel und Moselschifffahrt florierten und brachten den Bürgern einen Wohlstand, der sich heute noch an den prächtigen Fachwerkhäusern rund um den Marktplatz ablesen lässt. Mit dem Marktbrunnen, dem Renaissance-Rathaus und den von hier abzweigenden malerischen Gässchen bietet Bernkastel ein einzigartiges historisches Stadtbild. Einen dominanten Akzent setzt der Wehrturm aus dem 14. Jh., der später als Glockenturm für die spätgotische St. Michaels Kirche umgenutzt wurde.

 

Seit 1872 verbindet eine Brücke Bernkastel mit dem links der Mosel gelegenen Stadtteil Kues. In diesem ehemaligen Winzerdorf kam 1401 der berühmte Gelehrte, Philosoph und spätere Kardinal Nicolaus Cusanus zur Welt. Seine Schrift „Über die Weisheit des Nichtwissens“ brachte das mittelalterliche Denken zum Wanken. In Kues stiftete er ein Pflegeheim für 33 „bedürftige Männer“, das bis heute Bestand hat. (Das Cusanus-Stift ist momentan für Besucher geschlossen. Die Besuchsmöglichkeit im Oktober hängt von der Corona-Situation ab.)

 

Bevor wir Bernkastel verlassen unterziehen wir uns einer ausführlichen Riesling-Weinprobe in einem traditionsreichen Weingut. Die Rückfahrt führt noch einmal ein Stück am Moselufer entlang. Von Piesport aus nehmen wir den Aufstieg zum alten Wallfahrtsort Klausen. Die Wallfahrtskirche besitzt eine prächtige Ausstattung, darunter einen kostbaren „Antwerpener Altar“. Die Kirchturmspitze ziert ein Weinfass! Ein würdiger Abschluss unserer Moselfahrt, die mit der Rückfahrt nach Saarbrücken endet.

 

Reiseleitung: Martin König

 

Leistungen: Busfahrt, Schifffahrt, alle Führungen, Eintrittsgelder, Degustations-Menu, Riesling-Weinprobe, kunsthistorische Reiseleitung.

 

Preis pro Person ab Saarbrücken 120 €