0681 - 389 470
Datum29.12.2019 - 02.01.2020

Silvester in Dresden

  • MusikMusik
  • SilvesterreiseSilvesterreise
  • BahnreiseBahnreise
  • GenussreiseGenussreise
  • Reisen in den SchulferienReisen in den Schulferien


Beschreibung

Es gibt eine handvoll Grandhotels in Deutschland, die zum Träumen verführen, die das Besondere versprechen, ohne dass man es zu benennen braucht. Hotels, die Erwartungen wecken, deren Erfüllung man gewiss sein darf. Namen wie das Vierjahreszeiten im Hamburg, das Adlon in Berlin oder der Bayerische Hof in München zählen zu dieser Kategorie. Und ganz gewiss auch das Taschenbergpalais in Dresden. Es ist ein Haus in einzigartiger Lage: direkt am Residenzschloss gelegen und in Sichtweite zum Zwinger und dem Theaterplatz mit der Semper Oper. Die Geschichte des Palais hängt eng zusammen mit dem sächsischen Kurfürsten August dem Starken und seiner Mätresse, der Gräfin Constantia von Cosel, für die er den Palast 1693 erbauen ließ. Nachdem die Cosel bei ihm in Ungnade gefallen war, wurde der Palast u.a. von Pöppelmann für die Familie des Kronprinzen umgestaltet und kontinuierlich erweitert. Der kriegszerstörte Bau wurde 1995 nach alten Vorlagen wiederaufgebaut und in ein luxuriöses Hotel verwandelt: das Taschenbergpalais, in dem wir zu Gast sind.


Leistungen:
Bahnreise, 5 Reisetage, Bahnfahrt 1. Klasse im ICE, 4 Übernachtungen im 5*****-Hotel Taschenbergpalais Kempinski in Kürfürsten-Deluxe- Zimmern, 3 Abendessen, Galamenu an Silvester, alle Rundfahrten, alle Führungen und Eintrittsgelder laut Programm, Karten der besten Kategorie für die Opernvorstellung in der Semper Oper am Silvesterabend und Karten der besten Kategorie für das Neujahrskonzert in der Philharmonie, kunsthistorische Reiseleitung


Reiseleitung: Karl Meiser


Preis pro Person im DZ ab Saarbrücken: 1.980 €
Einzelzimmeraufschlag: 380 €

Detaillierter Reiseplan

Hier finden Sie den Ablauf dieser Reise.